Lauflernschuhe im Frühling

Lauflernschuhe sind auch als Erstlingsschuhe bekannt. Es gibt sie in vielen Varianten und verschiedenen Passformen. Mit diesen Schuhen lernen Kinder sicher das Laufen und der Fuß wird ausreichend geschützt, wenn das Kind seine ersten Schritte wagt. Jetzt soll es aber direkt um Lauflernschuhe im Frühling gehen.

Die ersten Schritte

Kind im FrühlingSobald das Kind die ersten Schritte macht, sieht es die Welt aus einer ganz anderen Perspektive. Ist das Kind bis dahin nur gekrabbelt, dann können die ersten eigenen Schritte eine wahre Belastung für die Füße sein.

Umso wichtiger ist es, den Fuß ausreichend zu schützen und zu stützen. Lauflernschuhe bieten den perfekten Halt ohne die kleinen Füße einzuengen. Da es alle Modelle für Jungen und Mädchen gibt, lassen sich immer ein paar schöne Erstlingsschuhe finden. Wichtig bei der Auswahl ist aber nicht nur die Optik, sondern die Passform. Eventuell ist auch das Thema Lauflernschuhe aus Leder interessant.

Lauflernschuhe gibt es, wie alle anderen Schuhe auch, in verschiedenen Größen. Zusätzlich werden die Modelle auch in unterschiedlichen Weiten angeboten. Im Handel erhältlich sind weite und schmale Formen, aber auch Kinder, die einen hohen Rist haben, finden die passenden Modelle. Da so kleine Kinder nicht sagen können, ob die Schuhe wirklich passen, sollten die Füße vor dem Kauf der Lauflernschuhe unbedingt vermessen werden.

Leichte Erstlingsschuhe für die warme Jahreszeit

Ohne Frage – Erstlingsschuhe müssen den Fuß stützen. Dabei dürfen sie aber nicht einengend sein und sind weniger robust als andere Schuhe. Für den Frühling gibt es leichte Modelle mit Klettverschluss oder zum Schnüren. Auch offene Lauflernschuhe sind im Handel erhältlich. Sie lassen ausreichend Luft an die kleinen Füße und unterstützen das Kind bei seinen ersten eigenen Schritten. Auch Frühlingsmodelle haben dabei einen etwas höheren Schaft, der den Knöchel stützt und eine festere Sohle, die dennoch das richtige Abrollen des Fußes zulässt.

Gummisohlen und Sohlen mit Profil verhindern, dass das Kind auf glatten Flächen ausrutschen kann. Natürlich spielt auch die Verarbeitung eine wichtige Rolle. Auf keinen Fall dürfen Lauflernschuhe für den Frühling Druckstellen verursachen oder den Fuß einengen. Sie dürfen aber auch nicht zu groß sein, da der Fuß sonst nicht den Halt bekommt, den er braucht. Eine gute Beratung im Fachgeschäft und auch der Kinderarzt können hilfreiche Tipps schon vor dem Kauf geben.

Laufen lernen – Erstlingsschuhe für das Frühjahr

Blondes MädchenDie ersten Schritte sind nicht nur für die Eltern etwas ganz Besonderes. Auch das Kind kann nun seine Umgebung nach und nach selbstständig entdecken. Es kann sich frei bewegen und wird schon bald nicht mehr zu bremsen sein.

Da die Knochen bei kleinen Kindern noch weich sind und auch die Muskulatur am Fuß noch sehr schwach ist, geben Lauflernschuhe die fehlende Stabilität. Diesen Zweck erfüllen auch leichte Modelle, zum Teil offene Lauflernschuhe oder Sandalen, welche es ebenfalls als Lauflernschuh im Handel gibt.

Dabei müssen Eltern nicht immer auf hochpreisige Modelle ausweichen, dann auch Schuhe im mittleren Preisbereich schneiden sehr gut ab. Hat man einen gut sitzenden Lauflernschuh gefunden, sollte man vor dem Kauf am besten einen Stehversuch machen, indem man das Kind mit angezogenen Schuhen auf den Boden stellt. So sieht man direkt, wie der beschuhte Fuß auf dem Boden aufsetzt und ob sich im Schaftbereich Druckstellen zeigen.