Lauflernschuhe Test

Beginnen die Kinder die eigenen ersten Schritte zu tätigen, freuen sich die Eltern zunächst und sind stolz auf ihre Kleinen. Doch vielen Eltern ist nicht bewusst, dass an dieser Stelle die bisher verwendeten Krabbelschuhe nicht mehr ausreichen. Der Nachwuchs benötigt nun sogenannte Lauflernschuhe. Diese sind mit einer weichen, beweglichen Sohle ausgestattet.

Hier Klicken um direkt zu den besten Lauflernschuhen auf Amazon zu gelangen

Somit passt sich die Sohle an die empfindlichen Babyfüße an und die Kleinen können mit Übung ein Gefühl für ihre Füße und Motorik bekommen. Um dem Nachwuchs ein ideales Gefühl des Laufens zu ermöglichen, ist es sogar noch besser, wenn dieser barfuß oder mit Socken das Laufen lernt. Das Kind kann so lernen, die Füße richtig abzurollen und die Muskulatur kann sich natürlich entwickeln. Dabei ist aber auf jeden Fall darauf zu achten, dass der Boden warm genug ist. Meistens ist dies nicht der Fall. Gerade außerhalb der eigenen vier Wänden ist es ratsam, dem Nachwuchs die passenden Lauflernschuhe zu kaufen.

Ärzte und Wissenschaftler empfehlen keine Schuhe – trotzdem Lauflernschuhe?

Auch wenn Wissenschaftler und Ärzte empfehlen, die Kinder in der Phase des Lernens barfuß und sogar ohne Söckchen laufen zu lassen, ist dies in der Praxis nur in den eigenen vier Wänden umsetzbar. Gerade auf Bürgersteigen und Spielplätzen, auf denen viele Steine und auch Glasscherben vorzufinden sind, ist es wichtig, den Kindern das passende Schuhwerk anzuziehen. Lauflernschuhe bieten also nicht nur im Lauflernprozess das geeignete Schuhwerk, sondern bieten den empfindlichen Füßen auch Schutz vor Umwelteinflüssen.

Damit sich die Muskulatur der Füße nicht fehlbildet, fordern Orthopäden dennoch die Flexibilität der Laufsohle. Die Hersteller von Lauflernschuhe haben sich dieser Forderung angepasst und die Sohle von Lauflernschuhen flexibel gestaltet. Ein Blick auf Öko-Test als Ratgeber ist ebenfalls empfehlenswert.

 

Marken im Vergleich

Zu den bekanntesten Marken, welche Lauflernschuhe bzw. generell Kinderschuhe anbieten gehören folgende Marken:

  • Elefanten
  • Geox
  • Anna & Paul
  • Pololo

Mit diesen Marken lässt sich eigentlich nichts falsch machen. Wichtig ist allerdings, dass Eltern der Unterschied zwischen Lauflernschuhen und den „zweiten Schuhen“ bewusst ist. Werden fälschlicherweise die „zweiten Schuhe“ zuerst gekauft, kann sich das auf den Lernprozess des Laufens erheblich auswirken und auch die empfindlichen Füße des Kindes nachhaltig beschädigen, also zu einer Fußfehlstellung führen. Bekannt sind Lauflernschuh Jogger von Anna & Paul oder auch Lauflernschuhe von Pololo. Diese zeichnen sich vor allem durch pflanzliche und chromfreie Materialien aus. Auch stimmt das Preisleistungsverhältnis bei diesen Marken. Wobei Eltern bei der Wahl der ersten Lauflernschuhe nicht sparen sollten, da diese für die Entwicklung des Nachwuchses wichtig sind. Gerade Produkte aus Leder für das Baby sind bei Eltern sehr beliebt.

Welcher Lauflernschuh ist der Beste?

Eltern möchten für ihre Kinder immer nur das Beste, so dass die Kleinsten mit den besten Schuhen ausgerüstet werden sollen, die es gibt. Die Frage, welcher Schuh der beste ist, kann so pauschal nicht beantwortet werden. Für manche Eltern ist es wichtig, dass der Schuh ein schönes Design hat. Anderen Eltern ist es wichtig, dass die Schuhe aus hochwertigen Materialien, wie zum Beispiel Leder hergestellt worden sind. Gerade Lauflernschuhe aus Leder sind sehr beliebt. Manchen Familien ist der Preis der Lauflernschuhe ebenfalls wichtig, so dass hier nur wenige Euro ausgegeben werden können. Wichtig ist, dass darauf geachtet wird, dass die Größe der Schuhe stimmt, damit die Kinderfüße nicht eingeengt werden.

Kind lacht

 

Ab wann können Lauflernschuhe eingesetzt werden?

Lauflernschuhe sollten eingesetzt werden, wenn die Kleinen die ersten Schritte tätigen. Zuvor reichen Krabbelschuhe völlig aus. Lauflernschuhe sind aus folgenden Gründen unabdingbar:

  • Lauflernschuhe haben eine bewegliche Sohle.
  • Sie passen sich der Fußform der Kinder an
  • Weiterhin ermöglichen Lauflernschuhe, den Kindern das abzurollen zu lernen
  • Die Muskulatur kann sich natürlich entwickeln
  • Lauflernschuhe bieten Schutz vor äußeren Umwelteinflüssen wie Glasscherben

Zu Beginn ist es also wichtig, auf festes Schuhwerk zu verzichten. Im geschützten Räumen reicht es daher sogar aus, den Kleinen ABS-Socken bzw. Stoppersocken anzuziehen. Die Füße können sich somit frei entwickeln, werden aber gleichzeitig vor Kälte geschützt. Draußen sind aber in jedem Fall Lauflernschuhe einzusetzen.

Schuhe mit fester Sohle, also die „zweiten Schuhe“ sind erst sinnvoll, wenn die Kinder bereits sicher laufen können.

Lauflernschuhe für Mädchen

Bereits Mädchen in jungen Jahren interessieren sich für Mode und finden Schuhe schön, so dass Eltern darauf achten sollten, dass die Schuhe farblich passen. Für Mädchen gibt es in der Regel Schuhe, welche mit schönen Blumen oder anderen weiblichen Accessoires versetzt worden sind. Die Schuhe haben oftmals die Farbe rosa oder rot. Insgesamt sehen die Schuhe für Mädchen relativ süß und verspielt aus. Eltern und gerade die Mütter möchten, dass die Schuhe zu dem Geschlecht passen, so dass beim Kauf darauf geachtet werden sollte, für welche Geschlecht die Schuhe gedacht sind. Unisex Schuhe sind ebenfalls möglich, so dass das Weitergeben der Schuhe einfacher ist.

 

Wie lange sollten Lauflernschuhe verwendet werden?

MaedchenPrinzipiell gibt es keinen vorgegebenen Zeitraum, wie lange Lauflernschuhe eingesetzt werden sollen. Zum einen können diese solange getragen werden, bis sie nicht mehr passen. Zum anderen sollten aber darauf geachtet werden, dass erst auf das „zweite Schuhwerk“ umgestiegen wird, wenn die Kinder sicher laufen können. Dies ist wichtig, damit die Kleinen lernen, die Füße richtig abzurollen und diese nicht in eine Form reingezwängt werden. Die Muskulatur der Füße soll sich natürlich entwickeln. Lauflernschuhe können dies durch eine weiche Sohle, welche sich den empfindlichen Füßen der Kinder anpassen, gewährleisten.

Lauflernschuhe für Jungen

Genauso wie es Lauflernschuhe für Mädchen gibt, gibt es für das männliche Geschlecht ebenfalls eine große Auswahl an unterschiedlichen Schuhen. Lauflernschuhe für Jungen sind oftmals in der besagten Jungen-Farbe blau gehalten oder bestehen oftmals aus etwas dunkleren Farben. Die ist von Hersteller zu Hersteller jedoch völlig unterschiedlich. Die Schuhe sind mit schönen Motiven, wie zum Beispiel einem Flugzeug, einem Feuerwehrauto oder anderen Accessoires, die Jungs mögen, bestickt.

 

Welche Lauflernschuhe sind im Winter empfehlenswert?

Im Winter sollte beim Kauf von Lauflernschuhe darauf geachtet werden, dass die Kinder in der kalten Jahreszeit nicht frieren. Lernen die Kinder laufen und entdecken im Winter beispielsweise den Schnee, ist kein Halten mehr geboten. Die Kinder wollen toben. Daher ist beim Kauf von Lauflernschuhen im Winter auf folgende Punkte zu achten:

  • Die Schuhe müssen genügend Wärme bieten
  • Weiterhin muss aber auch im Winter die Sohle anpassungsfähig, also flexibel sein
  • Die Lauflernschuhe im Winter sollten ggf. gefüttert sein
  • Auch sollten die Lauflernschuhe wasserfest sein

Diese Aspekte sind unabdingbar, damit sich die Füße der Kleinen nicht nur gut entwickeln können und diese sicher laufen lernen, auch muss im Winter darauf geachtet werden, dass die Kinder sich in der kalten Jahreszeit nicht erkälten.

Welche Lauflernschuhe sind im Sommer geeignet?

Im Sommer gilt natürlich zunächst einmal ebenfalls, dass die Sohle der Lauflernschuhe weich sein soll. Ist es warm genug und Eltern können sich sicher sein, dass keine Verletzungsgefahr besteht, können die Kleinen auch mal barfuß toben. Dies wird von Orthopäden sogar empfohlen. Da diese Voraussetzung aber meistens nicht gegeben ist, benötigen Kinder Lauflernschuhe. Aufgrund der warmen Temperaturen sollte beim Kauf des Schuhwerks neben einer weichen Sohle auf folgende Aspekte geachtet werden:

  • Die Lauflernschuhe sollten atmungsfähig sein
  • Weiterhin sollten sie die richtige Größe haben

Gerade im Sommer schwitzen Füße auch bei Kindern schnell. Aus diesem Grund ist auch eine Atmungsfähigkeit des Schuhwerks wichtig.

 

Ab wann kann das zweite Schuhwerk gekauft werden?

Erst wenn das Kind sicher laufen kann, können Eltern ihrem Nachwuchs die „zweiten Schuhe“ anziehen. Diese gehen dann über den Knöchel hinaus, um den Kindern einen festen Halt zu geben und besitzen eine feste Sohle. Somit sollte auf die Sohle für den Fuß der Kleinkinder geachtet werden. Welche Schuhe für Babys sind besten sind, diese Fragen müssen Eltern sich selbst beantworten, da die Ansprüche an Schuh, Sohle und Preis unterschiedlich sind.